Wir werden nicht als Konsumenten geboren – welche Faktoren prägen unser Konsumverhalten? Inwieweit sind Kinder südafrikanischer Townships bereits vom „westlichen Konsumdenken“ beeinflusst? Was sind ihre Werte, Wünsche und Ziele? Ist ihnen der Zusammenhang zwischen Konsum und der Umwelt bewusst?

Was sind nachhaltige Konsummuster und wie kann Design diese fördern? Wie können Produkte Kinder zu verantwortungsvolleren Konsumenten erziehen und deren Denkweise prägen?

 

Mit diesen Fragen hat sich Anna in ihrer Masterarbeit beschäftigt. Sie betätigte eine Feldforschung in Khayelitsha, dem drittgrößten Township Südafrikas.

Basierend auf ihren Erkenntnissen entstand das Design eines Sitzmöbels für Schulen zur Förderung nachhaltiger Werte in südafrikanischen Townships. Der Freischwinger erlaubt den Schulkindern dynamische Bewegung. Zwei dieser Möbelstücke können zu einer soliden Bank zusammengefügt werden und symbolisieren Stärke durch Kooperation.

 

 

 

 

 

 

 

 

2011/12 > Research > Möbeldesign >

 

Masterarbeit von Anna

an der Fachhochschule Salzburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NACHHALTIGE KONSUMENTENENTWICKLUNG

 

 

 

IN PRETTY GOOD SHAPE

Sustainable Design Studio

Tassiloweg 10/6

A-5163 Mattsee

 

Unterstützer von:

 

 

 

Anna Maislinger, MA

anna@inprettygoodshape.com

+43 660 577 15 33

UID-Nr: ATU 67819989

Vorstandsmitglied bei

 

Michael Schwab, MA

michael@inprettygoodshape.com

+43 660 577 15 36

UID-Nr: ATU 68923935

 

Unsere Website und das Emailsystem laufen auf nachhaltigen Servern von manitu.
© 2014-2017, Anna Maislinger, Michael Schwab

Impressum/Datenschutz